News

Zamgrafft in den 7. Klassen

Herr Lang, Polizeioberkommissar von der Dienststelle Lenggries kommt jedes Jahr in jede unserer 6. Klassen für zwei Unterrichtsstunden und klärt die Schülerinnen zum Thema „Jugendschutz“ auf. Die 7. Klassen besucht er in der Aula für einen kompletten Schulvormittag, von der 1.- 6. Stunde mit dem Projekt „Zamgrafft“. „Zur eigenen Meinung stehen“ und

Mit ein wenig Wertschätzung Großes bewirken

Das Schulmotto „Wertschätzendes Miteinander“ zieht an der Erzbischöflichen Mädchenrealschule St. Ursula immer weitere Kreise. Auftakt war hierfür ein schulinterner Plakatwettbewerb. Seither „schwärmen“ die Schülerinnen  auf Schloss Hohenburg  getreu dem Gewinnerplakat „für Zusammenhalt“, wonach sie einen respektvollen, fairen und mobbingfreien Umgang miteinander pflegen sollen.  Mit Wertschätzung gilt es auf  Hohenburg jedoch nicht nur seinen Mitmenschen zu begegnen, sondern auch der Erde, auf der wir leben dürfen.

Weil die Lehrkräfte und Schülerinnen die Zeichen der Zeit erkennen, hält diese Thematik

Lesung mit Frau Julia Cortis zum Überleben in der Shoa

Wie froh man sein kann in der heutigen Zeit zu leben und zur Schule gehen zu können, wird einem besonders bewusst, wenn man die unglaubliche Geschichte einer jüdischen Familie aus Ostgalizien hört. So wurden die Schülerinnen der 9. und 10. Klassen zu einer Lesung am 25.03.19 eingeladen. Julia Cortis, eine Schauspielerin und Leserin, las aus dem Buch „Versteckt unter der Erde – Die Überlebensgeschichte der Familie Kasten“ von Dina Dor Kasten, das von einer Familie aus Ostgalizien in der Zeit während des Zweiten Weltkriegs

Advent-und Weihnachtsmusik in der ev. Waldkirche mit dem Schulchor der Realschule

Am Mittwoch, den 19.12.2018, erklang in der ev. Waldkirche bereits zum 6. Mal die Advents- und Weihnachtsmusik des Schulchores der St.-Ursula-Mädchenrealschule Lenggries unter der Leitung von Musiklehrer Armin Salfer. In der voll besetzten Kirche fanden sich viele Eltern und Zuhörer ein, um den musikalischen Darbietungen der Chorsängerinnen zuzuhören. Zu Beginn

Praktikumstag bei der Firma Dorst

Am Dienstag, den 26.03.2019, fuhren die Klassen 8b und 8a/I mit dem Bus nach Kochel, um dort in die Ausbildungsangebote der Firma Dorst Technologies hineinzuschnuppern. Nach einer freundlichen Begrüßung erzählte uns Herr Resenberger – der Ausbildungsleiter – mehr über die Firma und erläuterte den Ablauf des Vormittages. Zuerst wurden wir in drei Gruppen eingeteilt, zwei Gruppen für den wirtschaftlichen Teil und eine Gruppe für den technischen Mathe-Zweig. Nach einer Führung über das Betriebsgelände fuhren wir

Tag der offenen Tür an der Erzbischöflichen St-Ursula-Mädchenrealschule

Von Mensch zu Mensch  –  so lautete das Motto des diesjährigen Tages der offenen Tür, der am 30.03.2019 bei bestem Sonnenscheinwetter stattfand. Weil auf Schloss Hohenburg wertschätzendes Miteinander und Zusammenhalt sehr bedeutsame Werte sind, standen diese auch bei der Begegnung mit den Besuchern im Vordergrund. In einem eigens dafür eingerichteten Klassenzimmer wurde daher umfassend über die gleichnamige Arbeitsgemeinschaft informiert. Zudem ließ ein buntes Veranstaltungsprogramm an Mitmach-Workshops und Showstunden zu neuen Unterrichtsfächern keine Langeweile aufkommen. Während die Gäste bei einer heiter lustigen

Fernsehen live in Hohenburg

Der bekannte und beliebte Moderator Stefan Scheider– zuständig u.a. für das ARD Mittagsmagazin, den ARD Brennpunkt und die die BR Rundschau – besuchte die 9. Klassen des Gymnasiums und der Realschule im Rahmen des Sozialkundeunterrichts zum Thema Medien am Freitag, den 22.3. in Hohenburg. Der Medienkonsum der Schülerinnen hat sich bisher kaum auf Sender wie den BR konzentriert, das könnte sich nach der Veranstaltung geändert haben. Äußerst authentisch und sehr nahe an den Zuhörerinnen berichtete Herr Scheider

Für ein wertschätzendes Miteinander mit unserer EINZIGEN Erde

Das Schulmotto „Wertschätzendes Miteinander“ zieht immer mehr auch in den aktuellen Unterrichtsstoff ein. Denn wertschätzend sollten wir nicht nur mit unseren Mitmenschen umgehen sondern ganz besonders mit unserer Erde, auf der wir leben dürfen. Im Geographieunterricht erarbeitete sich die Klasse 6b und 6c erst einmal ein grundlegendes Wissen über den natürlichen Treibhauseffekt, der für unser Überleben auf der Erde entscheidend ist. Mit diesem Hintergrund wurde Verständnis für

Dem Geist der Ursulinen „zugeneigt“ - zu Besuch bei der Landshuter Partnerschule

Anlässlich des Wandertags zu Beginn des Schuljahres durften alle drei fünften Klassen mit ihren Klassenleitungen an einer Exkursion nach Landshut teilnehmen. Auf dem Programm stand nicht nur der Besuch der Erzbischöflichen Ursulinen-Realschule, unserer Landshuter Partnerschule, die – genau wie die Hohenburger Schule – ursprünglich in der Trägerschaft der Landshuter Ursulinen war, sondern auch der Besuch der großen Diözesanausstellung „Zugeneigt“.

Durch die Ausstellung geführt wurden die Hohenburger Schülerinnen von Schwester Claudia und Schwester Andrea, die auf Hohenburg viele Jahre

Schülerinnen bei der Exkursion nach Landshut

Schülerinnen besuchen die Gemeindebücherei Lenggries

Das Motto unserer Schule ist „Wertschätzendes Miteinander“. Um so zu handeln, bedarf es oft einer Menge Mut. Daher wurden wir, die Klasse 6b, in die Gemeindebücherei Lenggries eingeladen, damit wir uns dort mit diesem Thema genauer beschäftigen konnten – nämlich mit mutigen Mädchen und Frauen in der Literatur und in der Geschichte.

Als Erstes erklärten uns die freundlichen Mitarbeiterinnen Maria Rosen und Gabriele Faehrmann das System mit der Ausleihe von Büchern und anderen Medien, sie zeigten uns, nach welchem Prinzip die Bücher geordnet sind und wie man bestimmte Bücher über den Computer suchen kann. Zudem erfuhren wir, wie lange man Medien ausleihen und verlängern kann und dass es sogar möglich ist, über die Gemeindebücherei Bücher aus der Staatsbibliothek

Schülerinnen in der Gemeindebücherei Lenggries